Werkstrukturplanung

Wesentliches Ziel einer guten Werkstrukturplanung bzw. Masterplanung ist es, Potentiale kurzfristig auszuschöpfen, ohne mittel- und langfristige Entwicklungstendenzen zu behindern. Um dieses Ziel zu erreichen, ist eine fundierte Analyse der Produktionsprozesse, der Fertigungsorganisation und Produktionssteuerung, der Flächennutzung und der Materialflüsse unerlässlich.

Masterplanung

Basierend auf diesem soliden Fundament wird die Masterplanung des Werkes "von innen nach außen" erarbeitet, um optimale Randbedingungen für Produktion und Logistik zu schaffen. Dabei hat es sich als sehr hilfreich erwiesen, auch eine sog. Idealplanung durchzuführen, um nicht zu früh im Projektverlauf die vielfältigen individuellen Restriktionen zu berücksichtigen und so möglicherweise gute Lösungen zu übersehen.

Werkserweiterung

Häufig ist der Auslöser für eine Masterplanung der Wunsch nach einer Werkserweiterung. Dabei geht der Blick nicht selten zehn oder mehr Jahre nach vorne. Aber wer kann heute schon verlässlich sagen, welche Produkte mit welchen Prozessen er in fünf, geschweige denn in zehn Jahren produzieren wird? Deshalb ist Flexibilität ein – vielleicht sogar das entscheidende – Kriterium, an dem eine gute Werkstrukturplanung gemessen werden muss.

Flexibilität

Nur ein hohes Maß an Flexibilität in der Masterplanung ermöglicht auch eine stufenweise Veränderung der Fabrik, die sich den Entwicklungstendenzen der Märkte anpassen kann.

Natürlich kostet Flexibilität auch Geld. Aber unsere Aufgabe als Fabrikplaner ist es, gemeinsam mit Ihnen die sinnvolle Balance von Investition und Flexibilität herauszuarbeiten und in der Werkstrukturplanung geschickt zu berücksichtigen.

Manchmal ist es sehr einfach möglich, in der Planungsphase bestimmte Aspekte einer späteren Werkserweiterung zu berücksichtigen, die sich dann noch verhältnismäßig günstig umsetzen lassen. Sollte dies nicht so einfach sein, schlagen wir Ihnen geeignete Maßnahmen vor, wie Sie dennoch ein ausreichendes Maß an Flexibilität für die Zukunft gewinnen. Denn als Ihr Sparringspartner ist es an uns, neue Impulse zu geben und diese in der Masterplanung zu berücksichtigen.

Werkstrukturplanung in Stichworten

  • Masterplanung von "innen nach außen"
  • Werkserweiterung
  • Standortsicherung
  • Flexibilität

KONTAKT

Dipl.-Ing. Peter Rösler
Maschinenbau
Geschäftsführender Gesellschafter

Wir beraten Sie gern unter:
02051/ 80 76 7 - 10