Arbeitsplatzgestaltung

Arbeitsplatzgestaltung liegt auf der Detaillierungsskala genau am anderen Ende der Fabrikplanung. Wo auf der einen Seite das große Ganze geplant und strukturiert wird, wo der Betriebsablauf, der Materialfluss und die Flächenanordnung optimiert werden, wird bei der Arbeitsplatzgestaltung der einzelne Mensch in den Mittelpunkt gerückt.

Demjenigen, der die Fabrik mit Leben füllt, der das Material in die Hand nimmt und das daraus macht, was dem Kunden verkauft werden kann, soll hier ein Umfeld geschaffen werden, in dem er ohne gesundheítliche Beeinträchtigung, möglichst effizient - und sicherlich auch mit Freude – Werte für das Unternehmen schaffen kann.

Klassisch wird unter der Arbeitsplatzgestaltung in erster Linie die Ergonomie eines Arbeitssystems verstanden. Im Hinblick auf eine älter werdende Bevölkerung spielt aber auch der demografische Aspekt der Arbeitsplatzgestaltung eine zunehmend wichtigere Rolle.

KONTAKT

Daniel Jungk, M. Sc.
Wirt.-Ing.
Prokurist

Rufen Sie uns an unter der:
02051 / 80 76 7 - 10
info@fastplan.de